Dr. med. Franz Lesinger, Praktischer Arzt                Kremena Hofbauer, Fachärztin für Allgemeinmedizin Rainfarnstr. 25, 80935 München Tel. 089 313 22 22 FAX 089 3700 45 49
       Dr. med. Franz Lesinger, Praktischer Arzt              Kremena Hofbauer,  Fachärztin für Allgemeinmedizin                        Rainfarnstr. 25, 80935 München                           Tel. 089 313 22 22                           FAX 089 3700 45 49                                       

Kinesio-Tape /Kinesio-Taping

Was bedeutet Kinesio-Tape/-Taping?

Woher kommt es?

Kinesis bedeutet auf griechisch Bewegung

Tapeist der englische Begriff für Band oder Streifen Das Kinesio-Taping stammt ursprünglich aus Japan und wurde vor etwa 30 Jahren entwickelt.

 

 

 

 
 

 

Wie wirken die Kinesio-Tapes?

 

Das elastische Tape legt sich wie eine zweite Haut an. Durch die spezielle Klebetechnik ist das Tape in der

Lage sich zu dehnen und wieder zusammen zu ziehen ohne dabei die Bewegungen einzuschränken.

Die Haut wird in Wellen angehoben. So wird das Gewebe darunter von Druck entlastet.

Dadurch kommt es zu einer besseren Durchblutung und verbessertem Lymphabfluss. So können

Schwellungen, schmerzhafte Muskelverhärtungen und Blutergüsse leichter vom Körper abgebaut werden.

Das Kinesio-Tape reguliert die Muskelspannung und stützt die Gelenke.

Sie können und sollen sich normal weiter bewegen ohne eine Schonhaltung einzunehmen. Die Muskeln bilden sich nicht zurück wie bei länger anliegenden Verbänden.

 

 

 

Was sollten Sie über die Tapes wissen?

Das Tape besteht aus elastischem Baumwollgewebemit einer hautverträglichen Haftschicht (Acrylkleber).

Durch die Körperwärme wird der Kleber auf dem Streifen aktiviert. So kann das Tape bis zu einer Woche aufgeklebt bleiben. Nach Möglichkeit aber mindestens drei Tage, dann ist die Haftung und die Wirkung des Tapes am besten.

Die Haut sollte bei der Behandlung möglichst trocken und fettfrei sein. Bitte vorher nicht eincremen!

Die Tapes sind wasserfest, aber luftdurchlässig. Sie können damit duschen und danach mit dem Föhn

die Tapes trocknen.

Die Tapes lassen sich leichter im nassen Zustand entfernen, bitte langsam und nicht ruckartig daran ziehen.

Die Haut reagiert je nach Körpertemperatur, Hauttyp oder Schweißmenge auf den Kleber. Störende Klebereste lassen sich nach dem Bad weg rubbeln oder mit Wundbenzin entfernen.

 

Warum gibt es unterschiedlicheFarben?

Rot / Rosa bewirken eine bessere Durchblutung Blau / Cyan wirken beruhigend und kühlend, Gelb: wirkt gut bei Lymphstau, Beige : neutral in seiner Wirkung

 

 

 

Was kann man alles Tapen?

 

Einige Beispiele.

 

Muskeln, Sehnen und Bänder:

Bizepssehne, Achillessehne, Außen- /Innenbänder am Sprunggelenk oder Knie, Muskelfaserriss, Bluterguss

 

Arm/Schulter:

Tennisarm, Karpaltunnelsyndrom, Schulterbeschwerden, Verstauchungen am Finger oder Handgelenk

 

Knie:

Arthrose (Schmerzlinderung), Sportverletzungen,Knieerguss, Schmerzen an der Kniescheibe,

Sprunggelenk:

Bänderzerrung, Bänderschwäche

 

Fuß:

Beschwerden am Fußgewölbe (ersetzt nicht das Tragen von Einlagen), Hallux valgus (nur im Anfangsstadium)

 

Wirbelsäule/Rippen:

Nackenverspannungen und Schleudertrauma, Schmerzen an der gesamten Wirbelsäule, Rippen, Ischiasnerv

 

Kopf:

Kopfschmerzen, Sinusitis, Tinnitus (wenn er durch Verspannungen in der Halswirbelsäule verursacht oder verstärkt wird), Beschwerden am Kiefergelenk (z.B. durch Zähneknirschen)

 

Sonstiges, z.B.:

Atemlinderung bei Asthma, Menstruationsbeschwerden, verhärtete Narben, Beschwerden während /nach der Schwangerschaft wie Kreuzschmerzen, Milchstau

 

 

 

 

Was kann man zusätzlich tun?





Gitterpflaster oder Magnetpflaster wirken alleine oder in Kombination mit dem Tape wie Akupressur.

Sie sind besonders gut für Verhärtungen in der Muskulatur geeignet.

 

Wo sind die Grenzen für die Behandlung mit Kinesio-Tapes?

Bei chronische Beschwerden durch Verschleiß an den Gelenken oder langjähriger Fehlhaltung und

Verspannung der Muskulatur braucht man Zeit, Geduld und kann oft nur eine Linderung erreichen.

Gereizte Haut (Ekzeme, Pickel) oder stark behaarte Haut eignet sich nicht zum Tapen.

 

Wie viel kostet Kinesio-Taping?

Kosten für Material und Behandlung werden von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass für Sie je nach Länge und Anzahl der Tapes.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lesinger

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.